hd trans porn
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Marvin auf der grünen Insel

Hurra, die Zeugnisferien sind da! Endlich geht es los, ich will meine große Schwester besuchen. Seit September ist sie als Au Pair in Irland.

Mama hat den Koffer gepackt, Papa das Auto getankt und ab geht es zum Flughafen nach Bremen. Die zwei Stunden Flugzeit sind auch locker überstanden. Endlich sind wir in Dublin am Flughafen angekommen. Nun müssen wir noch unseren Mietwagen abholen. Papa ist schon ganz aufgeregt, in Irland fahren alle Menschen auf der falschen Seite. Daran muss er sich erstmal gewöhnen, aber alles geht gut. Endlich kommen wir im Hotel an, es ist schon dunkel. Morgen treffe ich endlich Kristin wieder. Aber plötzlich ruft jemand. Kristin hat uns überrascht, sie ist zur Begrüßung ins Hotel gekommen. Jetzt bringen wir erstmal die Koffer ins Zimmer, anschließend wird etwas gegessen und dann falle ich todmüde ins Bett. Morgen ist ja auch noch ein Tag.

 

Die nächsten beiden Tage schauen wir uns an, was Kristin in Dublin schon alles gesehen hat und wo sie schon gewesen ist. Eigentlich hätten Mama und Papa auch zuhause bleiben können, Kristin und ich hätten das auch alleine hinbekommen. Wir fahren mit der Luas, das ist die Straßenbahn, in die Innenstadt. So eine große Stadt ist sehr aufregend. Kristin schlägt vor, zusätzlich mit der Eisenbahn an der Küste entlang zu fahren, um noch ein wenig von der Landschaft zu sehen. An einem Bahnhof steigen wir aus und gehen etwas spazieren. Zufällig ist dort ein Wochenmarkt. Da kaufe ich doch gleich eine irische Spezialität für meinen Opa zum Geburtstag, das passt ja gut.

 

Es ist sehr schön hier an der Küste von Irland, aber auch ein sehr kalter Wind. Deshalb steigen wir am nächsten Bahnhof wieder in den Zug, der uns zurückbringt. Nun bummeln wir noch ein wenig durch Dublin. Am Abend gehen wir mit Kristin noch einmal Essen, denn unser Kurzbesuch ist schon fast wieder vorbei. Wir bringen Kristin zurück zu ihrer Gastfamilie und fahren zu einer letzten Nach in unser Hotel. Ich kann dort gut schlafen, den ganzen Tag an der frischen Luft zu verbringen, macht doch sehr müde. Am nächsten Mittag geht unser Flieger schon wieder zurück. Schade, es war eine sehr kurze Zeit. Aber bald kommt Kristin ja wieder.