hd trans porn
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Benedikts 18. Geburtstag

NCL-Geburtstage sind ja so eine Sache… Freuen wir uns darüber oder sind wir traurig? Wir tendierten bei diesem Geburtstag eher zu letzterem und zufälligerweise (…) habe ich vorher mit Sandra telefoniert. Es beruhigte mich, dass es Sandra vor jedem Phil-Geburtstag genauso geht. Gut, dass wir uns hier in der Gruppe kennengelernt haben.

 

Der 18. Geburtstag (hier für ein CLN2 Kind) – es ist ja ein ganz besonderer Tag für alle im Leben. Das eigene Kind wird volljährig, hält den Führerschein in den Händen, macht eine Riesensause und noch andere Dinge, die wir Eltern gar nicht wissen wollen.

 

Irgendwas in dieser Art wollten wir Benedikt auch gönnen. Mit dem Führerschein wussten wir, wird es Schwierigkeiten geben. Die Idee mit der Stretchlimosine und integrierter Bar haben wir auch verworfen, denn Alkohol und Medikamente ist ja auch nicht so schlau. Also haben wir uns auf sein nächstes Steckenpferd „die Musik“ gestürzt. Wir haben den besten Haus-Musiker gefragt, ob er ein Konzert als Überraschung starten könnte. Zufälligerweise war noch ein Platz im Terminkalender frei und die Aktion konnte beginnen.

 

Nach Schulschluss ging es los: fast alle Klassenkameraden haben wir mittags mit verschiedenen Fahrzeugen mit nach Hause gebracht. Die große Geschenkübergabe begann und alle Kinder haben sich riesige Mühe gemacht, um mit Benedikt zusammen die Geschenke auszupacken. Es war für uns alle sehr berührend! Benedikt wirkte sehr glücklich, aber auch sehr ruhig. Er genoss es sichtlich!

Dann gab es was Leckeres zu essen und im Anschluss war Relaxen angesagt, da Benedikt zwischenzeitlich schon in den Tiefschlaf gefallen war. Weiter ging es dann mit den Vorbereitungen für das kalte Buffet: Zwei Mädchen waren für die Schokofrüchte zuständig. Hier musste nach einiger Zeit eine Umbesetzung erfolgen, da die fertigen Schokofrüchte nicht mehr wurden, aber die vorbereiteten Früchte und die Schokolade rasant an Menge abnahmen.

 

Andere bereiteten Käse Cracker vor oder eben den berühmt-berüchtigten Käse-Igel. Mitten in den Vorbereitungen standen plötzlich zwei Männer und rüttelten Benedikt ordentlich durch und: der Kerl strahlte!!! Super – Andy und Julian waren von den NCL-Betreuern gekommen. Extra für Benedikt!!!

 

Um 17:00 Uhr hatten wir die Eltern eingeladen, an der Überraschung teilzunehmen. Somit waren fast alle Kinder mit ihren Eltern aus Benedikts Klasse da und sogar seine Lieblings-Schulassistenz und das Lehrer-Team waren dabei. Wahnsinn!!!

 

Alle nahm Platz und Tom Kirk spielte auf: Irish-Folk, Neil Diamond, etc. Benedikt reagierte sehr euphorisch, lautierte und hatte so einen schönen glücklichen Gesichtsausdruck, wie wir ihn schon seit ewiger Zeit nicht mehr gesehen haben!

 

Die Kinder konnten Zettel ziehen und das jeweilige Lied wurde dann gespielt. Immer wieder lautierte Benedikt und wir waren richtig überrascht über diese Gefühlsäußerung.

 

Der Tag war einfach wunderschön – Vielen Dank an alle, die ihre Ideen, Tatkraft und Anregungen mit zur gelungenen Geburtstagsfeier beigetragen haben !!!

 

Anke Tielker