hd trans porn
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Unsere Osterfreizeit 2017

Am Sonntag, den 09.04., war es endlich wieder soweit. Unser diesjähriger Osterurlaub sollte wie gewohnt im malerischen Haus am Paschberg im idyllischen Wulsbüttelwald beginnen. Bei schönem Sonnenschein wurden die Kids von ihren Eltern zum Ferienhaus gebracht, wo wir unseren Urlaub mit einem gemütlichen Kaffeetrinken und interessanten Gesprächen auf unserer Terrasse mit Waldblick starteten. Viele Eltern hatten wieder selbstgebackenen Kuchen mitgebracht, sodass wir es uns richtig schmecken lassen konnten. Das war ein wirklich guter Einstieg in unseren Osterurlaub, in dem wir wieder viele leckere Sachen gemeinsam gekocht und uns mit kulinarischen Genüssen selbst versorgt haben.

 

Auch wenn sich das Wetter, wie schon in den vergangenen Jahren, nicht von seiner besten Seite zeigen wollte (... Wir fahren in den Wulsbüttelwald – da ist es Ostern immer kalt ...), haben wir viel Zeit draußen verbracht, wo wir die frische Luft genießen und viele tolle Ausflüge unternehmen konnten. Am Haus am Paschberg gibt es seit diesem Winter eine überdachte Feuerstelle mit Rauchabzug, wo man gemütlich im Kreis um das Feuer herum sitzen kann. So konnte uns selbst Regenwetter nicht daran hindern, bis spät in die Nacht in Decken gehüllt draußen am Feuer zu sitzen und uns bis tief in die Nacht zu unterhalten und Quatsch zu machen.

 

Leider musste Finn seine Teilnahme an der diesjährigen Freizeit kurzfristig absagen, was wir alle sehr bedauert haben. Lieber Finn, wir haben alle viel an Dich gedacht und freuen uns schon auf die nächste Freizeit, bei der Du sicherlich wieder teilnehmen wirst! Glücklicherweise konnte Sophie sehr kurzfristig einspringen, sodass wir wie geplant mit 10 Freizeitteilnehmern in den Urlaub gefahren sind. Ich war wirklich beeindruckt, wie spontan und flexibel Ihr lieben Riesenbecks so kurz vor der Freizeit alles in die Wege geleitet und organisiert habt, damit Sophie mitfahren konnte. Auch Euch Nur-Coole-Leute-Betreuern Inga, Dennis und Daniel, die kurzfristig umgesprungen sind, möchte ich an dieser Stelle ein großes Dankeschön für Eure Spontanität aussprechen!

 

Lieber Benedikt!

Du hast in Deinem Osterurlaub viele tolle Dinge unternommen.

 

Du hast die gemütlichen Filmabende sehr genossen, zum Beispiel mochtest Du den Film „Baymax“ sehr, den Du zu Ostern geschenkt bekommen hast.

 

Am knisternden, warmen Lagerfeuer hast Du aufmerksam den schönen Geschichten, die erzählt wurden, gelauscht und diese entsprechend kommentiert.

 

Besonders haben Dir auch die Spaziergänge mit Deinen Betreuern Andi und Simon gefallen. Einmal habt Ihr Euch sogar im Wald verlaufen, weil beide Betreuer dachten, der andere wüsste den Weg.

 

Vielleicht lag dies auch an der speziellen Art der Kommunikation, die Andi und Simon pflegten. Wir haben nicht immer genau verstanden, worüber sie sich in ihrer professionellen Geheimsprache unterhielten, untereinander haben sie sich aber bestens verstanden und mit Dir als Super-Team und guter Laune einen unvergesslichen Urlaub erlebt.

 

Liebe Julia!

Auch Dir haben die langen Abende am Lagerfeuer sehr gefallen, so lange wach zu bleiben und am nächsten Morgen lange auszuschlafen war „voll Dein Ding“, wie mir Deine lieben Betreuerinnen Jesse und Ramö erzählten.

 

Mit ihnen hast Du Dich viel amüsiert, wenn es zum Shoppen ging oder das traditionelle Haarefärben anstand, was ein voller Erfolg war.

 

Die viele Ruhe, die Du Dir gegönnt hast auf unserer Freizeit, wenn Deine Betreuerinnen Dein Super Tagebuch und andere schöne Dinge gebastelt haben, hast Du auch sehr genossen, vor allem, wenn es dabei ein gutes Hörspiel oder Dein Lieblings-Beatles-Album zu hören gab.

 

Lieber Johannes!

Du hast Deinen Osterurlaub zusammen mit Khalid und Fahd verbracht, der leider etwas früher abreisen musste. Khalid hat den Urlaub aber mit Unterstützung unseres Springers Daniel, aka „der Kommissar“ sehr phantasie- und liebevoll weiter gestaltet.

 

Ihr habt Euch im Kino den wirklich spannenden Film „Gold“ angeschaut, entspannte Nachmittage im Haus verbracht und Hörspiele wie „Das Dschungelbuch“ und Deinen Favoriten „Benjamin Blümchen“ gehört.

 

Besonders genossen hast Du auch unsere gemeinsamen Grillabende, wo Dir vor allem die leckere Wurst gut geschmeckt hat.

 

Liebe Nicole!

Du hast Deinen diesjährigen Osterurlaub diesmal zusammen mit den coolen Betreuerinnen Steffi und Clautze verbracht, die sich schon lange darauf gefreut hatten, Dich einmal zusammen betreuen zu dürfen.

 

Schön, dass Du Ihnen diesen Wunsch erfüllt hast. Mit den beiden hast Du spannende, lustige und erholsame Tage verbracht.

 

Ihr habt zu den Freizeitteilnehmern gehört, die abends oft am längsten am Lagerfeuer gesessen und viel Quatsch erzählt und gelacht haben.

 

Morgens habt ihr dann lange ausgeschlafen, um dann gemütlich in den nächsten entspannten Urlaubstag zu starten, an dem Ihr Heidi-Hörspiele gehört habt oder Euch mit Klamotten und Kosmetikartikeln beim Shoppen eingedeckt habt.

 

Liebe Nina!

Du hast die Freizeit mit Nele, die Dich schon auf früheren Freizeiten betreut hat, und unserem alten Hasen Dennis verbracht. Nele hat mir erzählt, dass das Motto dieser Freizeit für Dich „Die Schöne und das Biest“ war.

 

Ich glaube nicht, dass dies etwas mit Deinen tollen Betreuern zu tun hatte, die sich wirklich sehr liebevoll und, wie man hörte, „wie ein altes Ehepaaar“ darum gekümmert haben, einen schönen Urlaub mit Dir zu gestalten.

 

Ihr habt tolle Ausflüge, zum Beispiel nach Bremen, unternommen und Euch die Neuverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ angeschaut, wo Du die kompletten zwei Stunden hellwach warst und freudestrahlend den Film kommentiert hast. Offenbar kanntest Du die Musik und die Texte in- und auswendig.

 

Am Ostersonntag hast Du dann noch eine CD von „Die Schöne und das Biest“ bekommen. Du hast Dich riesig gefreut und warst so glücklich darüber, dass Du das Hörspiel sofort anhören wolltest.

 

Lieber Luiz!

In diesem Jahr wurdest Du von Deinem mittlerweile langjährigen Betreuer Mustafa und erstmals von Jonas aka „Holz“ betreut.

 

Die beiden haben mit Dir wirklich viele tollen Sachen unternommen und mit Dir einen schönen Urlaub erlebt. Besonders gut hat Dir das Osterfeuer gefallen, wo Du viel erzählt und gelacht hast.

 

Auch aus dem Kartoffelhaus wolltest Du gar nicht mehr heraus, weil wir dort alle so viel Spaß hatten.

 

Wenn es Dir dann doch einmal zu aufregend wurde, haben Deine Betreuer sehr einfühlsam reagiert und Dir die nötige Ruhe gegönnt, um die vielen aufregenden Eindrücke Deines Osterurlaubs bei einem spannenden Harry-Potter-Hörbuch wirken zu lassen.

 

Liebe Nele!

Du hast Deinen Osterurlaub in diesem Jahr zum ersten Mal zusammen mit Insa verbracht, die Du Dir als Betreuerin gewünscht hattest.

 

Ihr beiden seid ein tolles Team und habt einen sehr entspannten und harmonischen Urlaub erlebt.

 

Ihr wart zusammen im Einkaufszentrum „Waterfront“ shoppen, was Du wirklich über alles liebst.

 

Auch die Achterbahn im Jaderpark war ein echtes Highlight Deines Urlaubs. Entspannend fandest Du auch unseren Besuch im Schwimmbad, wo Du Dich schon mal mental auf die abendlichen Kickerturniere vorbereiten konntest, wo Du regelmäßig alle Betreuer besiegt hast.

 

Ich habe mich auch sehr darüber gefreut, dass Du morgens zum Frühstück immer für alle Freizeitler leckeres Rührei zubereitet hast.

 

Liebe Sophie!

Ich habe mich sehr gefreut, dass Du wieder mit uns in den Osterurlaub gefahren bist.

 

Du wurdest in diesem Jahr von Inga betreut, die mit Dir sehr liebevoll und engagiert viele tolle Sachen unternommen hat.

 

Im Jaderpark hat Dir das Tretfahrradvogelfahren in luftiger Höhe und das Einkaufen im Parkshop besonders gut gefallen.

 

Auch den Besuch im Schwimmbad hast Du sehr genossen. Dort hast Du als echte „Wasserratte“ nicht nur im Kinderbecken geplanscht, sondern bist auch im großen Becken getaucht.

 

Der Einkauf im „Waterfront“ mit dem tollen Kino und den Schuhgeschäften hat Dir auch sehr gefallen.

 

Ein besonderes Highlight für Dich war auch unser spontan organisierter Discoabend, wo Du wild getanzt hast zu Deinen Lieblingsliedern von Shakira zum Beispiel. Als männlichen Tanzpartner für die ruhigeren Stücke hast Du spontan Marvin aufgefordert, ich bin überzeugt, dass Ihr die letzte „Lets-Dance“- Staffel mit Eurer Darbietung gewonnen hättet.

 

Lieber Marvin!

Du hast Deinen diesjährigen Osterurlaub wieder mit Luigi verbracht, ähh, Julian heißt Dein cooler und tiefenentspannter Betreuer natürlich, hihi…

 

Er hat mir erzählt, dass Dir die Wildwasserbahn im Jaderpark am besten gefallen hat. Dort ging es erst steil nach oben und dann wieder steil nach unten ins Wasserbecken, es hat richtig Spaß gemacht, nass zu werden.

 

Viel Spaß gemacht hat Dir auch das Schwimmengehen. Sehr gut war der Wasserstrudel, der Dich durchs Wasser geschoben hat, ohne dass Du Dich dazu viel bewegen musstest!

 

In schöner Erinnerung wird Dir sicherlich auch unser gemeinsames Osterfest bleiben, wo es viele schöne Geschenke, Süßigkeiten und natürlich Ostereier zu suchen gab.

 

 

Lieber Pascal!

In diesem Jahr wurdest Du wieder von unserem lieben Max betreut, der dieses Mal tatkräftige Unterstützung von Nils bekommen hat, der in diesem Jahr zum ersten Mal mit uns in den Urlaub gefahren ist und einen wirklich tollen Job gemacht hat!!!

 

Mit den beiden Jungs hast Du viele schöne Momente erlebt und sehr, sehr viel gelacht. Vor allem hast Du Dich über die Wildwasserbahn im Jaderpark sehr gefreut, wo Du laut gekichert hast und gar nicht mehr aussteigen wolltest.

 

Im Kino warst Du im Film „Die Schöne und das Biest“, wo Du besonders aufmerksam dem wunderschönen Gesang gelauscht hast.

 

Sehr gelungen fandest Du auch Euren spontanen Sonntagsausflug nach Cuxhaven, wo Ihr bei schönsten Wetter am Meer gesessen habt und den warmen Sonnenschein genossen habt.

 

 

 

Die diesjährige Osterfreizeit war ein wirklich gelungener und sehr entspannter, erholsamer Urlaub, wofür ich mein größtes Dankeschön dem tollen Betreuerteam aussprechen möchte. Ihr habt unseren NCL-Kids einen wirklich schönen Oster-Urlaub ermöglicht und mit Euren tollen Ideen und Eurem liebevollen wie verantwortungsvollen Umgang mit den Kids gezeigt, dass Ihr Eure Aufgabe sehr ernst nehmt. Vor allem in kritischen Situationen habt Ihr gezeigt, dass Ihr ein starkes Team seid und wir uns absolut aufeinander verlassen können. DANKESCHÖN, Ihr Lieben!!!

 

Ein ganz dickes und herzliches DANKESCHÖN gilt auch unserer lieben Anke. Du hast wieder einmal die Fäden im Hintergrund gezogen und, was die Organisation und Kommunikation mit den Eltern der NCL-Kids angeht, alles in die Wege geleitet und sehr kompetent und diplomatisch Unklarheiten beseitigt und spontan auf Änderungen reagiert. Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, so etwas in der Art beruflich zu machen, vielleicht im Bereich Unternehmensberatung? :D :D :D ...Nein im Ernst, Du bist die Beste und wir lieben Dich für Dein langjähriges Engagement und Deine liebevolle Art, liebe Anke!!!

 

Liebe Uschi und Kathrin vom Pflegedienst in Hagen. Auch Euch gilt ein ganz großes DANKESCHÖN für Eure professionelle Unterstützung! Ihr seid immer und jederzeit zur Stelle gewesen, wenn wir Fragen zu pflegerischen und medizinischen Angelegenheiten hatten. Aber auch, wenn gerade nichts Akutes anstand, bist Du, liebe Uschi, öfter einfach vorbeigekommen und hast ein Auge auf alle teilnehmenden NCL-Kids geworfen und uns bei einer Tasse marokkanischem Pfefferminztee mit kompetenten Ratschlägen weitergeholfen. Wir würden uns sehr freuen, Dich und Deine Tochter Kathrin auf unserer Jahrestagung in Barsinghausen wiederzusehen!

 

Auch den lieben Menschen vom Haus am Paschberg, unserer liebenswürdigen Gastgeberin Antje, Willi, dem Hausmeister unseres Ferienhauses, der uns immer eine Schubkarre voll Feuerholz bereitstellte und für gute Laune gesorgt hat, sowie den lieben Damen, die das Haus regelmäßig gereinigt haben und nette Gespräche mit uns führten, wenn es die Zeit erlaubte, gilt ein ganz ganz großes DANKESCHÖN. Wir fühlen uns bei Euch richtig wohl und fahren immer wieder gern zu Euch in den Urlaub!

 

Liebe Mitarbeiter der Aktion Hilfe für Kinder e.V., Ihr habt uns auch in diesem Jahr wieder zwei Rollstuhlbusse kostenfrei zur Verfügung gestellt, was uns viele schöne Ausflüge ermöglicht hat. Ohne Eure Unterstützung hätten wir nicht so einfach die Möglichkeit gehabt, auch spontane Ausflüge in die nähere und fernere Umgebung von Wulsbüttel nach Bremen, Bremerhaven oder Cuxhaven zu unternehmen. Dafür möchten wir auch Euch ein großes DANKESCHÖN sagen!

 

Ein DANKESCHÖN gilt auch den Mitarbeitern der Hamburger UKE, insbesondere Schwester Waltraut, deren Notfalltelefon uns in kritischen Situationen jederzeit zur Verfügung stand.

 

Bis zum nächsten Mal ... Euer Björn!

 

Bilder: NCL-Crew