hd trans porn
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Osterfreizeit

Nach Barsinghausen fängt gefühlt immer der Winter an. Es stürmt und regnet, und die kalte Jahreszeit hält Einzug. Die Zeit der langen Abende und Kuscheldecken beginnt, Weihnachten steht vor der Tür und dann der Jahreswechsel. Im neuen Jahr beginnt dann auch schon die Vorbereitung der Oster-GU. Es wird telefoniert, geplant, gemailt, Planungen werden umgeworfen, Wunschbetreuer verteilt, und und und. Und schon ist Anreisetag in Wulsbüttel, wir fühlen uns sofort wohl in unserem Haus am Paschberg. Ostern steht vor der Tür und alle freuen sich auf den gemeinsamen Urlaub! Als die Osterfreizeit vorgestern zu Ende ging, dachte ich mir, schön, jetzt ist endlich der Frühling da und mir wurde wieder klar, dass ich mir nichts Besseres vorstellen kann als einen schönen Urlaub mit Euch zum Start in die warme Jahreszeit.

Eine spannende Zeit vom 20.3. bis 29.3. liegt hinter uns. Die hochsommerlichen Temperaturen haben zwar auf sich warten lassen, aber unserem Urlaub natürlich nichts anhaben können. Die 10 NCL-Kids und ihre Betreuer finden halt immer und bei jedem Wetter eine unterhaltsame Beschäftigung.

 

Wir haben zusammen lecker gegessen, laut gelacht, wild getanzt, Musik gehört, Quatsch gemacht, Blödsinn erzählt, also viel Spaß gehabt. Wir haben uns auch ausgeruht und entspannt, Filme zusammen geschaut, in der Sonne gesessen und einfach unseren Urlaub genossen. Wir haben eine wirklich schöne Zeit miteinander verbracht, die wieder viel zu schnell vorbeigegangen ist, aber uns schöne Momente geschenkt hat, die wir so schnell nicht vergessen werden.

 

Ein paar dieser schönen Momente habe ich mit den Betreuern zusammengetragen und möchte sie hier mit Euch teilen. Es ist so schön zu sehen, wie die NCL-Kids mit viel Freude an den verschiedensten Aktionen teilnehmen. Die verschiedenen Charaktere kommen so zum Vorschein, was immer wieder interessant ist. Der eine mag es ruhig und chillig, und dem anderen kann es gar nicht wild und laut genug sein. Es war alles dabei! Ich danke Euch für diese Eindrücke und die gute Stimmung.

 

Nina

 

Liebe Nina, Du hast in diesem Jahr zum ersten Mal mit Deinen Betreuerinnen Nele und Monika die Ostertage in Wulsbüttel verbracht, worüber wir uns alle sehr gefreut haben.

 

Ihr passt super in unsere Urlaubstruppe, und wir würden gern wieder einen gemeinsamen Urlaub mit Euch verbringen, um im Schwimmbad im Sole­becken in Blubberblasen zu lachen, im Jaderpark mit der rumpelnden Eisenbahn zu fahren oder auf der Osterwiesn in Bremen mit der Geisterbahn zu fahren, die Du gar nicht so gruselig, sondern eher sehr sehr witzig fandest.

 

Marvin

Lieber Marvin, Du warst wieder mit dabei.

Inzwischen bist Du ja ein alter Hase bei uns.

 

Diesmal hattest Du Deinen neuen Betreuer Julian dabei, der, wie ich fand, sehr gut zu Dir passte, weil er fast so cool und gelassen ist wie Du.

 

Und gegen ein leckeres Bierchen am Lagerfeuer hatte er auch nichts einzuwenden, wie es sich schließlich gehört.

 

Im Bällebad der Spielscheune im Jaderpark habt Ihr getobt und entspannt und beim Kegeln hast Du eine ruhige Hand bewiesen und gewonnen, solange Björn nicht die Würfe vergeigt hat.

 

Ich freu mich schon auf die nächste Tour mit Dir!

 

Nicole

 

Liebe Nicole, ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Du in diesem Jahr wieder mit Deinen Betreuerinnen Stephi und Wendy dabei warst.

 

Ihr habt einen ruhigen Urlaub miteinander verbracht und Euch bei Heidi-Hörspielen entspannt oder es Euch bei Mädchen-Gesprächen gemütlich gemacht.

 

Ich glaube, dass Dir die Ruhe sehr gut getan hat und Du einen sehr erholsamen Urlaub mit uns verbracht hast.

 

Wenn Du dann Ausflüge mit uns unternommen hast, warst Du immer ganz dabei und hattest viel Freude am Giraffenturm-Fahrgeschäft im Jaderpark oder hast dem bunten Trubel in der Gruppe aufmerksam zugehört.

 

Julia

Liebe Julia, auch Du und Deine Stamm­betreuer­innen Jesse und Ramö gehören zum festen Inventar unserer Osterurlaube.

 

Als Ihr Euch am Anreisetag wiedergesehen habt, hast Du gelacht und Dich sehr darüber gefreut, dass Euer Urlaub nun beginnt.

 

Ihr habt gemeinsam ruhige Momente verbracht, seid aber auch auf der Kirmes gewesen, wo Dir die coole Schlagermusik und das laute Treiben besonders gefallen haben, und Ihr habt Euch oft gemeinsam schick gemacht oder auch lustig verkleidet und verrückte Masken aufgesetzt.

 

Ihr wisst halt, wie man einen coolen Osterurlaub verbringt.

 

Pascal

 

Lieber Pascal, schön, dass Du wieder mit Clautze in den Urlaub im Wulsbüttelwald mitgefahren bist!

 

Diesmal bekamst Du noch Verstärkung von Max, unserem Praktikanten, der mit Dir auf der Teppichrutsche und Achterbahn im Jaderpark gefahren ist, was für ein Spaß!

 

Du hast mit Deinen Betreuern Leo Lausemaus gehört und sie so davon überzeugt, dass sie mit Dir die neue CD von ihm in Bremen gekauft haben.

Dort habt Ihr auch die Stadtmusikanten besucht, die viel kleiner sind, als man immer denkt.

 

Im Unterschied zu denen bist Du richtig groß, Du hast Keyboard gespielt, wie ein echter Rockstar und warst zusammen mit Finn der letzte coole Typ am Osterfeuer.

 

Johannes

Lieber Johannes, Du bist in diesem Jahr zusammen mit Khalid im Urlaub gewesen. Ihr sei ein Super-Team, weil Ihr beide so gelassen seid und alles unter Kontrolle habt.

 

Besonders gut hat Dir der Kinobesuch mit Kung Fu Panda 3 gefallen, wo Du gar nicht mehr aufgehört hast zu lachen.

 

Du hast Dein musikalisches Talent bewiesen, als Du mit Khalid Keyboard gespielt hast und warst mit ihm beim Friseur, wo Du Dir eine flippige Kurzhaarfrisur hast schneiden lassen.

Schön, dass Du wieder dabei warst!

 

 

Luiz

 

Lieber Luiz, Du hast nun schon Deinen zweiten gemeinsamen Urlaub mit Mustafa zusammen verbracht.

 

Mit ihm kann man wirklich viel Spaß haben, Ihr wart im Jaderpark im Safarizug, habt zusammen gekegelt und seid ins Kino gegangen.

 

Nachher gab es natürlich leckere Burger bei Mäckes oder der Grill wurde angeschmissen, wo Ihr ne coole Männerrunde gemacht habt.

 

Ihr habt aber auch viele ruhige Momente erlebt, wo Du Harry-Potter gehört hast oder einfach nur Deinen entspannten Osterurlaub genossen hast.

Ich freue mich auf den nächsten Urlaub mit Euch!

 

Benedikt

 

Lieber Bene, Du bist in diesem Jahr mit Deinen Wunschbetreuern Andi und Hajo zusammen verreist.

 

Die beiden haben sich wirklich super um Dich gekümmert und erwiesen sich auch in Kommunikationsfragen als super eingespieltes Team.

 

Im Schwimmbad habt Ihr gemeinsam viel Spaß gehabt und seid im Strudel geschwommen, wo Du Dich total gefreut hast, als sich alles drehte.

 

Ihr habt lange Spaziergänge im Jaderpark und durch Wald und Wiesen im Wulsbüttelwald unternommen.

 

Nach einem solchen langen Spaziergang wart Ihr auch beim Osterfeuer, wo du sehr ausgeglichen und gut gelaunt warst.

 

Man hat gesehen, dass Dir der Urlaub wirklich gut getan hat mit den beiden coolen Jungs.

 

Finn

 

Lieber Finn, wir haben uns alle sehr gefreut, dass Du diesmal Deinen neuen Betreuer Fahd mit­ge­bracht hast, der ist genauso cool und auch ein wenig verrückt wie Du, genau so mögen wir es ja!

 

Ihr habt einen sehr actionreichen Urlaub verbracht und habt im Jaderpark auf der Hüpfburg getobt und habt zusammen Rehe und Hirsche gejagt.

 

Ausgeruht habt Ihr Euch danach zusammen am Lagerfeuer, wo Ihr oft sehr lange aufgeblieben seid und uns von Euren Jagdtrophäen berichtet habt, oder bei einer Entspannungs-CD gechillt habt. Ihr seid schon ein tolles Team!

 

Meret / Nele

Liebe Nele, oder darf ich Dich wieder Meret nennen, jetzt, wo Du wieder zu Hause bist? Zusammen mit Mareike hast Du einen sehr ausgeglichenen Urlaub im Wulsbüttelwald verbracht.

 

Du hast mit ihr zusammen Kaiserschmarrn für uns alle gekocht und jeden Tag das lustige Camel-Up-Spiel gespielt, was Dir sehr gut gefallen hat.

 

Von der Achterbahnfahrt im Jaderpark hast Du uns ganz begeistert erzählt und ins Shopping-Center bist Du auch gern gegangen.

Wir haben uns alle sehr gefreut, dass Du wieder mit dabei warst!

 

Liebes Super-Betreuer-Team, das größte Dankeschön geht an dieser Stelle natürlich an Euch. Auch wenn es sich manchmal etwas routiniert anhört, Ihr seid die Besten und ich bewundere Eure zuverlässige Arbeit und Euer langjähriges Engagement für die NCL-Kids. Unseren neuen Betreuern Monika, Max, Julian und Fahd möchte ich sagen, dass Ihr auf Eurer ersten Freizeit mit uns einen großartigen Job getan habt und Euch wirklich gut eingefunden habt in unser Team, auch wenn Ihr manchmal unsere verrückte Art ertragen musstet. Ich denke, dass ich im Namen aller NCL-Betreuer spreche, wenn ich sage, dass wir Euch unbedingt wieder auf eine Freizeit mitnehmen wollen!

 

Vielen, vielen Dank an Dich, liebe Anke! Unbemerkt von vielen stärkst Du uns schon seit vielen Jahren den Rücken und kümmerst Dich wirklich toll um die Vorbereitung beider Freizeiten, um die Kommunikation mit den Eltern der NCL-Kids, um manchmal etwas langweilige Formalitäten jeglicher Art und viele andere organisatorischen Dinge im Verein. Dafür gebührt Dir große Anerkennung!

 

Liebe Uschi und liebe Carmen, was wären unsere Freizeiten nur ohne Euch? Ihr seid zu einem festen Bestandteil unserer Urlaube geworden, und wir freuen uns immer, Euch bei uns zu sehen. Ihr gebt uns wirklich absolut professionelle Unterstützung bei allem, was mit medizinischen oder Pflege-Fragen zu tun hat und könnt uns und auch vielen Eltern immer die besten Tipps geben. Dafür ein dickes Dankeschön!

 

Dem Team des Hauses am Paschberg gilt auch ein großes Dankeschön. Wir fühlen uns bei Euch wie zu Hause und freuen uns immer auf die liebenswerte Art unserer Gastgeberin Antje, die hilfreiche und humorvolle Unterstützung des „guten Geistes“ des Hauses am Paschberg, Willi, und die netten Damen, die für uns so flink saubermachen, auch wenn wir wieder etwas länger schlafen oder mal wieder ein neuer Betreuer getauft worden ist. Lieben Dank Euch allen!

 

Lieben Dank möchte ich natürlich der Aktion Hilfe für Kinder e.V. sagen, die uns wieder einmal zwei Rollstuhlbusse für den ganzen Zeitraum der Freizeit „gespendet“ haben. Wir haben damit so viele schöne Ausflüge unternehmen können und bewundern Leute wie Euch, die sich so liebevoll und großzügig für unsere Kinder einsetzen!!

 

Und nicht vergessen möchte ich an dieser Stelle die hilfreiche Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen des UKE in Hamburg, die uns schon seit etlichen Jahren mit ihrer 24-Stunden Notruf-Hotline, die Frau Dr. Schulz, Frau Nickel und Schwester Waltraud in diesem Jahr übernommen haben, den Rücken stärken. Auch Ihr arbeitet eher unbemerkt im Hintergrund, vielleicht, weil wir glücklicherweise nur selten Euren Notruf wählen mussten. Dennoch gebt Ihr uns damit und natürlich auch durch Eure gute Kenntnis der Kinder, die an unseren Freizeiten teilnehmen, ein großes Stück Sicherheit. Danke!!!

 

Euer Björn