hd trans porn
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Osterfreizeit

In diesem Jahr ging‘s vom 29ten März bis zum 7ten April auf den Paschberg in den Wulsbüttel­wald zur Eröffnung der Freizeitsaison 2015.

Zur Anreise am Sonntag freuten wir uns auf ein Wiedersehen mit Kaffee, Kuchen und leckeren Waffeln sowie super leckeres Schichtbutterbrot mit Schinken drum herum von Marvins Mama.

 

Als die Eltern dann mit der Aussicht, einfach mal ein paar Tage Ruhe zu haben, wieder nach Hause gefahren waren, haben wir erst einmal was Leckeres zu Abend gegessen und anschließend unsere gemütliche Vorstellungsrunde gestartet.

Wie immer gab es viel zu erzählen und wir haben viel gelacht. Sowohl von den NCL-Kids als auch von uns Betreuern waren diesmal fast nur alte Hasen mit dabei, die mindestens eine Freizeit der „Nur Coolen Leute“ erfolgreich gemeistert hatten. Und weil unsere Freizeiten wirklich nur etwas für echte Urlaubs­freaks sind, haben wir schon viele tolle Sachen miteinander erlebt, wovon es wirklich zu erzählen lohnt.

 

Unser erster Freizeittag gestaltete sich so sehr fröhlich und vor allem entspannt, was nicht zuletzt auch daran lag, dass Ihr, liebe Eltern, alle so pünktlich zur Anreise mit Euren Kids kamt, lieben Dank dafür!

Schon am ersten vollen Urlaubstag unserer Freizeit mussten wir nach dem Aufstehen feststellen, dass es regnete. Dieser Zustand sollte sich dann auch etwas länger halten, hinzu kam noch etwas Schnee und eine eher als durchwachsen zu bezeichnende Wetterlage während der gesamten Freizeit, sodass ich es an dieser Stelle für angemessen erachte, diesen Umstand hier im Text schlichtweg zu ignorieren.

 

Trotz des bescheidenen Wetters haben wir viele schöne Dinge gemeinsam unternommen, sodass sich sehr schnell echtes Freizeitfeeling einstellen und nie Langeweile aufkommen konnte.

 

– Wir waren shoppen in Bremen, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck.

 

– Wir sind alle zusammen ins Kino gefahren.

 

– Wir haben in Decken eingekuschelt bei klarem Sternenhimmel und frischer Luft am Lagerfeuer gesessen und bis spät in die Nacht Musik gehört, gesungen, gelacht und uns spannende Geschichten erzählt.

 

– Wir haben, wie es sich im Urlaub gehört, lange ausgeschlafen und dann ganz gemütlich und entspannt gefrühstückt.

 

– Wir haben schöne Gruppenausflüge unternommen, zum Beispiel nach Hülsebeck zur Kegelbahn, wo wir alle lustig verkleidet schön entspannt gekegelt und dabei Cola und Limo getrunken haben.

 

– Wir haben die aufregenden Tage abends gemeinsam am Kaminfeuer im Flur gemütlich ausklingen lassen.

 

– Wir haben lecker gegrillt und leckere Abendessen, wie zum Beispiel Curryreis, gemeinsam gekocht.

 

– Wir haben ein riesiges Buffet im Kartoffelhaus bestellt, wo auch unser cooles Gruppenfoto entstanden ist.

 

– Wir waren auf der Kirmes in Bremen.

 

– Wir waren beim Osterfeuer in Wulsbüttel, wo es leckere Grillwurst mit Pommes gab.

 

– Und natürlich haben wir auch Ostern gefeiert und nach einem ausgiebigen Osterfrühstück bei Sonnenschein in unserem Garten Ostereier und andere Leckereien gesucht und natürlich auch gefunden.

 

– Ach ja, und am Ostermontag war da ja auch noch unser „traditioneller Osterspaziergang“, den wir uns spontan ausgedacht hatten, um unseren Hajo, der zum ersten Mal als Betreuer mit uns dabei war und sich echt als NurCoolerLeute bewährt hat, als Osterhasen zu verkleiden und so standesgemäß zu taufen.

 

Aber statt hier nun jeden Tag, wie gewohnt, einzeln zu beschreiben, möchte ich lieber ein paar Worte an alle Beteiligten unseres gelungenen Urlaubs richten:

 

Anika

 

Liebe Anika, wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Du in diesem Jahr wieder mit uns in den Urlaub gefahren bist!

 

Du hast abends oft lange am Lagerfeuer gesessen und coole Hip-Hip-Musik gehört, während viele andere Teilnehmer schon lange im Bett waren und Deine Entspannungs-CD gehört haben.

 

Auch beim Osterfeuer hast Du am längsten durchgehalten, Kompliment!

 

Dein fröhliches Lachen hat uns immer wieder daran erinnert, warum wir mit Euch NCL-Kids in den Urlaub fahren!

 

Benedikt

 

Lieber Bene, auch Du bist ja ein „alter Hase“ auf unseren Freizeiten und wenn ich an die Zeit denke, als wir uns kennen gelernt haben, stelle ich immer wieder fest, wie erwachsen Du geworden bist!

 

Du hattest in diesem Jahr viel Spaß mit uns und Deinen Betreuern, und wenn der größte Quatsch erzählt wurde, hast Du am lautesten gelacht und übers ganze Gesicht gestrahlt.

 

Du weißt einfach Bescheid, wie man einen Urlaub mit Nur Coolen Leuten macht. Wir freuen uns schon auf die nächsten Freizeiten mit Dir!

 

Finn

 

Lieber Finn, Du alter Freizeitrocker und coolster Typ ever, Du hast auch in diesem Jahr verrückte Sachen unternommen, Du warst mit Hajo und Daniel im E-Gitarren-Laden, hast auf der Kirmes mit einem Gewehr geschossen und bist Autoscooter gefahren.

 

Du hast Dir aber diesmal auch ein wenig Ruhe gegönnt und zur Entspannungs-CD, die Anika Dir empfohlen hat, gechillt.

 

Die CD war übrigens der absolute Geheimtip auf unserer Freizeit! Wir werden ja schließlich alle nicht jünger, oder? (hihi)

Johannes

 

Lieber Johannes, wir alle mögen Dich sehr, weil Du so eine absolute Ruhe ausstrahlst auf unseren Freizeiten.

 

Du bist aber auch immer sehr interessiert an allem, was in der Gruppe passiert, und fragst stets investigativ nach, damit Dir keine Information entgeht und Du uns auf dem Laufenden halten kannst.

 

Du bist ein cooler Typ und wir sind froh, dass Du als fester Bestandteil und Ruhepol unserer Gruppe wieder dabei warst.

Julia

 

Liebe Julia, ich habe mich sehr gefreut zu sehen, wie entspannt und ausgeglichen Du Deinen Urlaub mit uns genossen hast. Du bist ja auch ein „alter Hase“ auf unseren Freizeiten und Dich kann eben nichts aus der Ruhe bringen.

 

Deine Betreuerinnen haben in diesem Jahr Euer 5-jähriges Betreuungsjubiläum gefeiert und Dir eine sehr schicke Hochsteckfrisur machen lassen, mit der Du, wie Edith mir erzählte, ganz stolz nach Hause gekommen bist.

 

Jeder, der Dich sah, sprach Dich natürlich darauf an und Du wurdest immer ein Stückchen größer. So seid Ihr jungen Damen!

Ich freue mich schon auf den nächsten Urlaub mit Dir!

 

Marvin

Lieber Marvin, Du bist in diesem Jahr schon zum zweiten Mal mit dabei gewesen.

 

Am Anreisetag hast Du einen Sack Feuerholz mitgebracht, und abends hast Du lange mit uns am Lagerfeuer gesessen und Malzbier getrunken. Du hast sehr schnell verstanden, worum es bei unseren Freizeiten geht!

 

Wir hoffen, dass Du noch lange dabei bleibst, weil Du einfach ein super Typ bist und toll in unsere verrückte Gruppe passt!

 

Meret / Nele

 

Liebe Meret, oder auch Nele, wie Du gern auf unseren Freizeiten genannt wirst.

 

Wir erinnern uns gern an den gemeinsamen Filmeabend, den Du für uns organisiert hast.

Es wurde der gruselige Film „Maleficient“ gezeigt und Du hast einen auserwählten Kreis an Zu­schauern mit individuell gestalteten Einladungs­karten zu diesem gemütlichen Abend mit Cola, Malzbier und Knabbereien eingeladen.

 

Wir freuen uns, dass Du immer wieder gern mit uns in den Urlaub fährst, auch wenn Du es nicht immer zugeben möchtest.

Du bist halt genauso besonders wie viele von uns, und dafür mögen wir Dich sehr!

 

Nicole

 

Liebe Nicole, Du hast eine schöne Freizeit mit Deinen beiden Lieblingsbetreuerinnen Wendy und Stephi verbracht.

 

Wenn es Dir nicht nach so viel Trubel zumute war, hast Du Dich in Dein Zimmer zurückgezogen und Kassetten gehört.

 

Die Momente, die Du mit uns in der Gruppe ver­bracht hast, haben wir dann mit Dir zusammen besonders genossen, vor allem wenn Du uns Dein unverwechselbar charmantes Lächeln geschenkt hast, das wir hoffentlich im nächsten ge­mein­samen Urlaub wiedersehen dürfen.

Luiz

 

Lieber Luiz, auch Du hast Dir in diesem Jahr einen ruhigeren Urlaub gegönnt, der Dir, wie ich glaube, sehr gut getan hat.

 

Besonders gefallen haben Dir die schönen gemeinsamen Stunden am Lagerfeuer und unsere verrückten Verkleidungs-Partys, Du kannst Dich einfach am besten von allen verkleiden, vor allem mit Deinen coolen Sonnenbrillen.

 

Ich freue mich wirklich auf den nächsten verrückten Urlaub mit Dir.

 

Pascal

 

Lieber Pascal, schön, dass Du auch wieder dabei warst! Du hattest in diesem Jahr nicht einmal Heimweh, da haben wir echt gemerkt, dass Du schon richtig groß und ein echt cooler Freizeitler geworden bist.

 

Besonders toll fandest Du die Kirmes in Bremen und das Kegeln mit Khalid. Mann, hast Du da gelacht und wir haben uns alle mit Dir gefreut, genau so wie auf die nächste Freizeit mit Dir!

 

Die Osterfreizeit 2015 war dank Euch NCL-Kids ein wirklich gelungener Urlaub, der mal wieder viel viel schneller als wir wollten zu Ende ging. Trotz der zahlreichen Regen- und (mal wieder) Schnee-Tage (vielleicht sollten wir uns Gedanken über eine Skifreizeit in Wulsbüttel machen?) ist es nie langweilig geworden und wir haben viele schöne Momente miteinander erlebt. Schon bei der Abreise freuten wir uns wieder auf die nächste Freizeit z.B. im Sommer und schmiedeten Pläne, wer wohl von wem betreut werden oder wen betreuen möchte.

 

Ich persönlich habe diese Freizeit als eine der entspanntesten und urlaubsmäßigsten Ferien mit den NCLKids seit langem erlebt. Dieses gechillte Urlaubsfeeling ist vor allem Euch, Ihr lieben Betreuer, zu verdanken, Eurer einzigartig bunten Mischung von lieben, zuverlässigen, lustigen, aber allesamt im absolut positiven Sinne bekloppten Leuten, die, wenn es darauf ankommt, alle an einem Strang ziehen und auch kritische Situationen aus dem Handgelenk meistern, wie eine alte Piratenmannschaft, wenn sie die spanische Armada versenkt. Mit diesem besonderen Charme habt Ihr es geschafft, unseren Kids einen unvergesslichen Urlaub zu schenken, den sie so schnell nicht vergessen werden. Genau dafür möchte ich Euch, Ihr lieben Betreuer, absolut danken, Ihr seid die Besten!!!

 

Ein ganz ganz liebes Dankeschön gilt natürlich unserer Anke! Du hast wieder einmal ganze Arbeit bei der logistischen Vorbereitung der Freizeit geleistet und damit schon von vornherein die beste Voraussetzung für unseren entspannten Oster-Urlaub geschaffen. Danke!

 

Ganz, ganz lieben Dank auch an Carmen und Uschi, die uns auch in diesem Jahr mit ihrem Pflegedienst wieder hilfreich rund um die Uhr zur Seite standen, wenn es um Medizinisches und Fragen zur Pflege ging. Mit Eurer wirklich professionellen und vor allem liebevollen Unterstützung fühlen wir uns rundherum sicher und wohl. Danke dafür!

 

Ein dickes Dankeschön natürlich auch an Antje, Willi und alle weiteren hilfreichen lieben Menschen vom Haus am Paschberg. Wir haben uns wieder wie zu Hause bei Euch gefühlt und kommen immer wieder gern zu Euch, um unseren Urlaub bei Euch zu verbringen.

 

Ein großes Danke gilt auch der Aktion Hilfe für Kinder eV, die uns wieder einmal, und das bereits seit 2012, zwei Rollstuhlbusse kostenfrei zur Verfügung gestellt haben. Wir sind froh, dass es so engagierte Menschen wie Euch gibt!

 

Euer Björn

 

Fotos: NCL-Crew