hd trans porn
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Erweiterte Vorstandssitzung 2016 in Hannover

 

Der Vorstand trifft sich quartalsweise, um alle Vereinsangelegenheiten zu klären und ins­be­sondere auch die zahlreichen Projekte, wie die Mütter-/Väter-/Geschwister-Wochenenden, die Oster-/Sommer- GU und die Familien-Jahres­tagung, zu organisieren.

 

Unser Verein ist bekannterweise aus einem Hamburger Elternverein entstanden und nur durch regelmäßige Kontakte kann unser bundesweites Netzwerk funktionieren. Die vier Regional­gruppen sind hierfür bestens geeignet, um in den direkten Kontakt zu anderen Mitgliedern aus der Region zu gelangen. Die Treffen innerhalb der Regional­gruppen zum Frühjahr, teilweise Sommer und vor Weihnachten sind hierfür gut geeignet. In diesem Jahr werden wir in unserem Verein mit unseren zahlreichen Aktivitäten, Freizeiten und Ver­anstaltungen wieder viele schöne Momente erleben.

 

In der Regel treffen wir uns als Vorstand alle zwei Jahre in einer erweiterten Runde, um auch die Belange, Ideen und Interessen der Regional­gruppen­sprecher und GU-Leiter besser kennen zu lernen. Ansonsten sehen wir uns alle komplett nur im Rahmen der Familien-Jahres­tagung.

 

Am Wochen­ende vom 19.02 bis 21.02.2016 trafen wir uns daher zur erweiterten Vorstands­sitzung wieder in Hannover. Leider konnten Dirk, Regional­gruppen­sprecher West, sowie die Betreuerin Claudia kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Auf unserer Agenda standen neben der ersten Vorstands­sitzung im Jahr 2016 zahlreiche Themen, die wir hier nur skizzieren können.

 

Die beiden sogenannten GU‘s sind und bleiben eine tolle Freizeit mit vielen schönen Momenten. Die Organisation und Durchführung der Freizeiten erfolgt seit Jahren durch den Verein und sehr engagierte Betreuer. Die letzte Betreuer­fort­bildung wurde gut angenommen. Einige Betreuer werden dennoch aus persönlichen Gründen dem Verein nicht mehr zur Verfügung stehen, sodass neue Betreuer aktiv gesucht werden sollen.

Gerne können sich Interessenten bei Andreas, Björn, Magdalena oder Anke melden. Ferner wurde beschlossen, wieder Betreuerjacken und Shirts zur Erkennbarkeit auf den Veranstaltungen insbesondere der Jahres­tagung anzuschaffen, die für einen Eigenanteil von zehn Euro von den Betreuern erworben werden können.

 

In kleineren Gruppen wurde intensiv an Check­listen und Terminl­plänen für die Projekt­arbeit von Freizeiten und an den Aufgaben sowie an einem Leit­faden für Regional­gruppen­sprecher gearbeitet. Die Hilfs­mittel sollen künftigen Vorstands­mitgliedern und Regional­gruppen­sprechern die Vereins­arbeit erleichtern.

 

Die Öffentlichkeitsarbeit wurde seitens Anke in den Fokus gerückt und in der großen Runde diskutiert. Die schönen Buttons, Kühl­schrank­magneten und Notiz­blöcke erfreuen sich allgemeiner Beliebtheit.

Auf der Suche nach weiteren Sprüchen sind wir auf Neues Chaotisches Leben gekommen.

 

Weitere Ideen zur Präsentation des Vereins wurden zum Teil kontrovers diskutiert. Im Ergebnis wird u. a. angestrebt, einen Jahres­rückblick im vierten Quartal zu veröffentlichen. Unser Vereinsjahr beginnt und endet i. P. mit der Jahres­tagung und der anschließenden Mitglieder­versammlung jeweils Anfang September. Der Jahres­rückblick soll kurz und knapp über unsere Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr informieren.

 

Insgesamt konnten wir feststellen, dass unsere Vereinsarbeit gerade durch den sehr intensiven und interdisziplinären Austausch aller Beteiligten bereichert wird. Die Gesprächsrunden am Abend wurden von uns intensiv genutzt, um sich auszutauschen und die bestehenden Vereinsbeziehungen zu vertiefen.

 

Kai Lindemann